MEDIZIN IN DER DRITTEN WELT E.V.


Derzeit unterstützen wir über den Verein Nepalmed ein kleines Krankenhaus in Nepal. Es ist geplant, noch weitere Projekte aufzunehmen und dauerhaft zu fördern.

Amppipal Hospital Nepal


Amppipal Hospital Nepal

Das Amppipal Krankenhaus liegt im abgelegenen Bergland im Westen Nepals. Das Distrikt Krankenhaus hat einen Einzugsbereich von 200.000 Menschen. Es bietet eine permanente ärztliche Versorgung in den Fachrichtungen Innere Medizin, Chirurgie und Gynäkologie an. Als staatliches Krankenhaus werden die Kosten für den Unterhalt der Klinik und die Bezahlung der Angestellten zum Teil von der nepalesischen Regierung übernommen und müssen zum anderen Teil über Behandlungshonorare selbst erwirtschaftet werden. Für Neuanschaffungen von medizinischen Geräten oder die Modernisierung/Erweiterung des Krankenhauses reicht dieses Budget jedoch nicht aus. Hier ist das Amppipal Hospital auf Spenden von außen angewiesen.

Ein zweites großes - und allgemeines – Problem in Nepal ist die Verfügbarkeit von Ärzten in ländlichen, abgelegenen Regionen. Ca. 90% der nepalesischen Ärzte arbeiten in den großen Städten des Landes. Auch in Amppipal ist es sehr schwer, Ärzte längerfristig an das Krankenhaus zu binden.

Viel Unterstützung wird seit 2001 von dem Leipziger Verein Nepalmed e.V. geleistet. Über Spenden konnten eine Vielzahl von medizinisch technischen Geräten gekauft werden. Für das bis vor einigen Jahren nur zu Fuß erreichbare Krankenhaus wurde der Bau einer Straße finanziert. Über Spenden wurde die Klinik erweitert und modernisiert. Auch bei der Bereitstellung von Ärzten leistete Nepalmed wertvolle Hilfe. Regelmäßig werden medizinische Camps mit westlichen und nepalesischen Ärzten organisiert, durch die für eine gewisse Zeit Fachärzte (z.B. Zahnmediziner, Augenärzte, Neurologen) vor Ort sind und Patienten behandeln können.

Amppipal Hospital Nepal Luftbild